Einleitung PferdeFutter

 

Das Pferd und Wir

Schätzungen zufolge haben unsere Vorfahren bereits im 3 Jahrtausend vor Christus die Vorfahren der heutigen „Hauspferde“ domestiziert. Damals begann die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Mensch und Pferd. Sie dienten als Reit-,Last- und Arbeitstiere und hatten oftmals schwere Arbeiten zu verrichten.

Heute ist das Pferd nicht nur ein Tier für uns, es ist ein Weggefährte, ein Freund. Wir kümmern uns liebevoll um das Tier und nutzen es als Hobbyreiter oder für den Sport.

Trotz der oftmals geringeren Leistungen, die das Pferd – im Gegensatz zu seinen Vorfahren – bringen muss, ist es umso wichtiger es gut zu verpflegen und natürlich zu füttern.

Aus diesem Grund kommen wir nun auf das Thema „PferdeFutter – gesundes und natürliches Futter für IHR Pferd„.

In den folgenden drei Fragestellungen möchten wir IHNEN ein paar mögliche Fragen beantworten und Sie auf unsere Empfehlungen aufmerksam machen.

 

1. Was sollte mein Pferd fressen?

Pferde sind reine Pflanzenfresser. Pflanzliches Futter kann ihr Verdauungstrakt perfekt verwerten. Bakterien, vorallem im Blind- und Grimmdarm, unterstützen die wichtigen Verdauungsenzyme und machen die Nährstoffe somit noch besser verfügbar. Im Vergleich zu der Größe des Pferdes erscheint der Magen jedoch relativ klein. Aus diesem Grund müssen sie – über den Tag verteilt – ständig kleine Mengen Pferdefutter fressen. Sollte das Futterangebot ausreichend sein, fressen Pferde bis zu 12 Stunden am Tag. Es ist faszinierend.

  • Rohfaserreiche (strukturierte) Futtermittel (Grundfutter): Feuchtfutter zB Weidefutter, Silage oder Rüben sowie Trockenfutter zB Heu und Stroh.
  • Konzentrierte Futtermittel (Kraftfutter): Müsli, Mischfutter etc.

Der Hauptenergielieferant für Pferde sind hauptsächlich Kohlenhydrate.

Die Versorgung mit Grundfutter sollte immer gegeben sein. Es versorgt das Pferd nicht nur mit Mineralstoffen, Vitaminen und Energie, sondern hat noch viele weitere Funktionen.

Ein wichtiger Bestandteil der Pferdefütterung ist neben dem Grundfutter eine ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen. Sie haben einen entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung und Gesundheit von Pferden.

Weiters scheint es ebenso wichtig zu sein, dass Pferd immer mit genügend Vitaminen (Mangel im Winter etc.) zu versorgen.

 

  2. Was sollte ich bei der Fütterung beachten?

Pferdehalter sollten sich intensiv mit der richtigen Pferdefütterung auseinandersetzen, denn sie hat einen wesentlichen Einfluss auf die Gesundheit des Tieres. Beobachten Sie ihr Pferd. Probieren Sie verschiedenste Futter aus und Sie werden spüren, welches Produkt zu Ihrem Pferd passt.

 

  3. Was für Produkte werden hier nun empfohlen?

Auf „PferdeFutter-kaufen.net“ ist es uns besonders wichtig, dass wir Ihnen nur TOP Produkte, die allesamt getreide- und/oder zuckerfrei sind, zu präsentieren. Wir halten persönlich sehr viel von diesen Produkten und nutzen sie auch selbst. Sie sind qualitativ besonders hochwertig und natürlich. Denn unsere Pferde sind uns von größter Bedeutung.

 

Hier eine Liste unserer 7 empfohlenen Marken:

 

  • AGROBS (gesunde, artgerechte und natürliche Futtermittel von hoher Qualität)

 

  • St. Hippolyt Nutrition Concepts (Ziel: Pferdefutter von allerhöchstem Niveau zu vertreiben)

 

  • PAVO (tolle Auswahl, super Produkte)

 

  • MARSTALL (seit 1971 europaweit beliebt, hochwertige Produkte)

 

  • HAVENS (Alle Havens Pferdefutter erhalten ausschließlich pflanzliche und natürliche Rohstoffe)

 

  • Nösenberger (Ziel des Qualitätskonzepts ist es, Pferde strukturgerecht und gesund zu füttern)

 

  • OLEWO (Mit Olewo bekommt Ihr Pferd wertvolle Nährstoffe und sorgt für Abwechslung)